Seiten

Donnerstag, 20. September 2007

Der Papst und der Dalai Lama

Das Christentums dürften in den Menschen mehr verankert sein als manche Statistiken sagen. Auch wenn jemand keiner Religion mehr angehört, er kann die christlichen Wurzeln unserer Kultur nicht abschütteln. Und dazu gehört, dass unsere Anteilnahme und Hilfe den Verfolgten zu gelten hat.


Nicht nur, dass der Dalai Lama aus seinem Land vertrieben worden ist und keine klinkenputzende Wirtschaftsdelegation das in China ansprechen würde, will ihn auch heute so mancher Politiker nicht kennen. 

Irgendwie kommt das auch einem gar nicht bibelfesten Beobachter bekannt vor.