Seiten

Mittwoch, 17. Oktober 2007

Das hatten wir doch schon einmal...

...Bewaffnete, die im Morgengrauen erscheinen und Familien zum Mikommen auffordern und Beamte, die nur ihre Pflicht tun....


Ein 15jähriges Mädchen zeigt auf, was ansonsten hundert- und tausendfach unbemerkt und mit unserer Zustimmung abläuft, dass Menschen mit Gewalt aus einem vermeintlichen Paradies vertrieben werden. 

Ein Minister, der nichts als seine Pflicht tut und seine Hände in Unschuld wäscht.

Wenn sich nichts Gravierendes an der demoskopischen Front ereignet, werden wir uns in einigen Jahrzehnten an die guten alten Zeiten erinnern, als noch Ungarn, Süd-, Nord- und Ostslawen um Aufnahme baten und aus Kurzsichtigkeit abgewiesen wurden und sogar Türken werden uns vertraut erscheinen, wenn dann der Run auf Einwander einsetzen wird, die aus Ländern kommen werden, die weit weniger mit uns zu tun haben.

Wozu soll der Wohlstand denn sonst dienen als ihn gerecht zu verteilen? 

Wieso darf sich die ÖVP "christlich-sozial" nennen ohne dass die Kirchenvertreter dagegen protestieren?

Wieso nennt sich die SPÖ "sozial" und stimmt diesen Gesetzen zu?

Kann man sich die eigenen Kinder aussuchen? Warum versucht man denn dann Zuwanderer auszusuchen? Kann eine Gesellschaft existieren, wenn sie nur aus "benötigten Spezialisten" besteht? Welche Perspektive hat ein solcher Spezialist in einem Land, das ihm den Familiennachzug verwehrt, das ihm nicht erlaubt, einen kleinen Teil seiner Heimat mitzunehmen?

Die Kälte der heutigen Zeit ist beklemmend und schlimm ist es zu sehen, dass Minister bei jeder ihrer Äußerungen lediglich die nächsten Wahlen im Visier haben, weniger aber ihre Grundsätze als Mensch zur Schau stellen. 

Die Steuerung der Rechtslage durch den rechten Rand ist schon so stark, dass man makaber an vergangen geglaubte Zeiten erinnert wird. 

Heute wird man aber nicht mehr in Lastwagen sondern im Flugzeug außer Landes gebracht. Man hat keine Koffer mehr, vielmehr muss man seine Habe im Plastiksack mitnehmen. Die anderen Güter, die man sich im Haushalt angeschafft hat, wird wohl der Nachmieter erben. Ob es - wenn einmal der Kosovo, Bosnien, Serbien, Albanien... zur EU gehören - wieder eine Art Wiedergutmachung und Restitution geben wird?