Seiten

Dienstag, 6. Mai 2008

Kreation aus dem Nichts

Die letzte Bastion Gottes ist der Umstand, dass auch bei Klärung der letzten evolutorischen Fragen immer noch die Frage bleibt, woher denn all die ursprüngliche Energie käme. Aber auch für dieses Rätsel haben Kosmologen eine Antwort parat.


Das Nichts ist ein sehr schwieriger Begriff, weil es das in dieser Welt nicht gibt. Raum entsteht durch Materie und Leeren Raum gibt es nicht, denn auch dort gibt es Quantenfluktuationen. Das Nichts wäre also etwas, das vor dem Beginn des Universums bestanden haben kann und sich nach dessen Ende wieder einstellt. Eine aktuelle Sicht der Entstehung und dem Ende des Universums meint übrigens, dass der Spruch: "Creatio ex Nihilo", "Schöpfung aus dem Nichts" der Genesis sehr nahe kommt, wenn auch sich Nicht-Kosmologen das derzeit noch schwer vorstellen können.

Aus dem Schlusswort von "Das Schicksal des Universums", Günther Hasinger, C.H. Beck.