Seiten

Freitag, 10. Dezember 2010

Imagine

Imagine there's no Heaven

It's easy if you try 
No hell below us 
Above us only sky 
Imagine all the people 
Living for today 

Imagine there's no countries 
It isn't hard to do 
Nothing to kill or die for 
And no religion too 
Imagine all the people 
Living life in peace 

You may say that I'm a dreamer
But I'm not the only one 
I hope someday you'll join us 
And the world will be as one 

Imagine no possessions 
I wonder if you can 
No need for greed or hunger 
A brotherhood of man 
Imagine all the people 
Sharing all the world 

You may say that I'm a dreamer 
But I'm not the only one 
I hope someday you'll join us 
And the world will live as one 



Stell Dir vor, es gibt den Himmel nicht,
Es ist ganz einfach, wenn du's nur versuchst.
Keine Hölle unter uns,
Über uns nur Himmel.
Stell dir all die Menschen vor
Leben nur für den Tag.

Stell Dir vor, es gibt keine Länder,
Das fällt einem überhaupt nicht schwer.
Nichts wofür man töten oder sterben würde
und auch keine Religionen.
Stell Dir vor, all die Leute
leben ihr Leben in Frieden.

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
Aber, ich bin nicht der einzige!
Und ich hoffe, eines Tages wirst auch Du einer von uns sein,
Und die ganze Welt wird eins sein.

Stell Dir vor, keinen Besitz zu haben!
Ich frage mich, ob Du das kannst.
Keinen Grund für Habgier oder Hunger,
Eine Bruderschaft der Menschen.
Stell Dir vor, all die Menschen,
Sie teilen sich die Welt, einfach so!

Du wirst vielleicht sagen, ich sei ein Träumer,
Aber, ich bin nicht der einzige!
Und ich hoffe, eines Tages wirst auch Du einer von uns sein,
Und die ganze Welt wird eins sein.


John Lennon

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Warum wir bei PISA nicht vorne sind

  1. Man kriegt, was man bezahlt. Der Lehrergehalt wird aus der Anzahl der gehaltenen Stunden errechnet; ein Stundenlöhner sozusagen. Wenn die Berichte von Lehrerkollegen stimmen, scheint das Wichtigste im Schuljahr die Leistungsbeurteilung und gegebenenfalls Selektion der Schüler zu sein und nicht, was konkret vom Team Lehrer-Schüler geleistet wurde.
  2. Der Lehrer beurteilt seine Leistung selbst, er gibt das konkrete Bildungsziel im Rahmen des Lehrplans selbst vor (er passt seinen Unterricht dem Klassenschnitt an). Es ist daher nahe liegend, dass dieselbe Schulstufe in verschiedenen Schulen und bei verschiedenen Lehrern ganz unterschiedliche Qualität hat (Änderung ist durch eine Zentralmatura im Entstehen, muss sich aber zuerst auf allen Niveaus durchsetzen)
  3. Die Form des PISA-Tests ist für Schüler in Österreich sehr neuartig, ist aber in Ländern mit zentralisierten Prüfungssystemen an der Tagesordnung. 

Ich habe den Eindruck als würden österreichische Schüler in konkreten Details viel mehr wissen (weil ja jeder Lehrer seine individuellen Stärken betonen kann), diese aber bei einem allgemein gehaltenen Test nicht abgerufen werden.

Wenn dagegen ein Bildungssystem weniger konkret ist, mehr Wert auf Verständnis, Kommunikation, Teamwork, Soziale Fähigkeiten usw. legt, kann es bei allgemein gehaltenen Tests besser abschneiden.

Genaugenommen ist das aber der Kern der Kritik, dass eben Bildungsinhalte in Österreich zu wenig zentralisiert vorgegeben und kontrolliert werden.