Seiten

Donnerstag, 17. März 2011

Gleichberechtigung der Staaten

Das Problem sind sind die "Schurkenstaaten".


Die Zivilisierung der Individuen ist durch Kirche, Sozialismus, allgemein anerkannte Ethik zumindest in unseren Breiten sehr weit fortgeschritten. Wer aber sozialisiert die Macht? Wie viel Verbrechen muss ein Mann wie Gaddafi begehen, bis wir uns aufraffen, ihn in die Schranken zu weisen?

Wir haben keine Ethik der Staatsführung. Alle Staatsmänner sitzen mit derselben Stimme in einem unbeweglichen Gremium. Das mindeste Prinzip der Macht muss sein, dass das Volk sie verändern kann. Wo das nicht der Fall ist, dürfte es auch keine Mitsprache in einem Konzert der Staaten geben.