Seiten

Dienstag, 8. März 2011

Tschechen und Türken in Wien

 TschechenTürken
Einwanderung1850-1914, 1948, 1968, 1989seit 1970
Rückwanderung200.000 1918-1930, 24.000 1946ab 2005
Anzahl600.000 (1910); 8000 (2001)100.000
Anerkannte Volksgruppejanein
Unterstützung durch Mutterlandgroßgering
NiederlassungOstösterreich, Wienvor allem Vorarlberg, Tirol, Wien
EinbürgerungSeit 1910 auf Antrag nach 10 Jahren, sonst 1948Nach 10 Jahren
Schulen1934: 35 Schulen, 2010: zwei Schulen: Sebastianplatz(VS,HS), Schützengasse(AHS) mit Öffentlichkeitsrecht11 private islamische Schulen, fallweiser muttersprachlicher Unterricht in Türkisch und Arabisch
Religionkatholischmuslimisch
KircheZuerst Maria am Gestade, dann Kirche zum Heiligen Erlöser am Rennweg; um 1900 Messen in tschechischer Sprache in 15 KirchenIslamisches Zentrum, Am Hubertusdamm 17-19, 1220; sowie zahlreiche Gebetshäuser
FriedhofTschechischer Friedhof am ZentralfriedhofIslamische Abteilung am Zentralfriedhof sowie seit 2008 23. Bezirk, Großmarktstraße 2a
Eigendarstellunghttp://kulturklub.at/http://tuerkischegemeinde.at/
Wikipediahttp://de.wikipedia.org/wiki/Tschechen_in_Wienhttp://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrken_in_%C3%96sterreich